L-mobile ist neuer OEM-Partner von proALPHA

Die mobilen Softwarelösungen von L-mobile sind nun fester Bestandteil des Produktportfolios von proALPHA.

Mit der Unterzeichnung des Reseller-Vertrags wurde das Produktportfolio von proALPHA um die mobilen Softwarelösungen von L-mobile erweitert. In Zukunft verkauft der ERP-Anbieter in der Europäischen Union und in der Schweiz ausgewählte L-mobile Produkte unter eigenem Namen und Logo.

Unsere digitalisierten Softwarelösungen für die Lagerlogistik, die Produktion sowie den Kunden– und Vertriebsaußendienst sind für die Anbindung an das proALPHA ERP-System optimiert. Als Anwender profitieren Sie somit von tief integrierten Softwarelösungen, die Ihnen über die Standardfunktionalitäten von proALPHA hinaus ein einfaches und fehlerfreies mobiles Arbeiten inklusive Echtzeitrückmeldung in das ERP-System ermöglichen.

Folgende mobile Softwarelösungen von L-mobile werden ab sofort direkt von proALPHA vertrieben

Nachdem bereits im März 2016 der Geschäftspartnervertrag zwischen L-mobile und proALPHA geschlossen wurde, stellt der Reseller-Vertrag nun mehr einen weiteren Meilenstein hinsichtlich der erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen dar. „Durch die OEM-Partnerschaft wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit mit proALPHA noch verstärkt. Die Anwender profitieren von der Kooperation doppelt: nicht nur haben sie mit proALPHA einen starken ERP-Anbieter an der Seite, durch die OEM-Partnerschaft wird ihnen zusätzlich eine ausfallsichere und einfach zu bedienende mobile Softwarelösung an die Hand gereicht.“, schlussfolgert Pascal Löchner, Head of Sales bei L-mobile.

Lesen Sie auch den Pressebericht von proALPHA!

Stichtag 25.05.2018

Die neue DSGVO ist da. Haben Sie an alles gedacht?

Das Thema ist in aller Munde. Doch haben Sie wirklich verstanden um was es geht? Überflutung von Mails, welche sich dem Thema annehmen. Doch irgendwie fehlt das Verständliche, das Greifbare. Was genau bedeutet das Thema DSGVO für mich und was habe ich zu tun? Wir möchten Ihnen hier unter die Arme greifen.

Am 25.05.2018 trat die neue EU Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Hier wurde durch die DSGVO und das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) die Verarbeitung von personenbezogenen Daten neu geregelt. Ziel ist es, den Bürgern wieder die Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten zu geben und strikte Regeln für diejenigen aufzustellen, die diese Daten speichern und „verarbeiten“ – überall auf der Welt.

Doch was genau sind eigentlich personenbezogene Daten?

Name

E-Mail-Adresse

Adresse

Telefonnummer

Geburtstag

Kontodaten

KFZ-Kennzeichen

Standortdaten

IP-Adressen

Cookies

und vieles mehr


Für wen gelten die Änderungen?


Hier können Sie sich absichern, ob Sie wirklich an alles Wesentliche gedacht haben, um hohe Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro zu vermeiden.

Zu allererst: Die DSGVO betrifft wirklich JEDES Unternehmen, das im Internet aktiv ist: Nutzer-Tracking, Kundendaten, Newsletter oder Werbemails, Werbung auf Facebook, die eigene Datenschutzerklärung, vieles ändert sich durch die Neuregelungen.


25.05.2018

Sind Sie DSGVO-konform? Vermeiden Sie teure Bußgelder und überprüfen Sie noch heute Ihren Umgang mit personenbezogenen Daten!



Hier die heißesten Facts der DSGVO. Was hat sich grundsätzlich geändert?


  • Pflicht zur Führung eines Verzeichnisses

    Sie stehen nun in der Pflicht zur Führung eines Verzeichnisses aller Datenverarbeitungstätigkeiten.

  • Dokumentationspflichten und Datenschutz-Folgenabschätzung

    Nach dem Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten müssen Sie die Neuerungen ergänzen, die Rechtsgrundlagen aktualisieren, eine Risikoanalyse und entsprechende Datenschutz-Folgenabschätzungen durchführen lassen.

  • Neue Vorgaben für Einwilligungserklärungen online und offline

    Neue Vorgaben in Kürze sind:

    • Eindeutige und klare Formulierung
    • Ihr Unternehmen als datenverarbeitende Stelle angeben und den Zweck der Datenverarbeitung separat auflisten
    • auf das Widerrufsrecht hinweisen
  • Erweiterte Vorgaben für Datenschutzerklärungen auf Webseiten

    JEDES Unternehmen, das im Internet aktiv ist muss seine Datenschutzerklärung im Web anpassen. In der DSGVO werden Form und Inhalt neu geregelt.

  • Pflicht zur Datenportabilität

    Ihr Kunde kann seine Daten zu einem anderen Anbieter mitnehmen.

  • „Recht auf Vergessenwerden“ von Nutzerdaten

    Sie benötigen eine einheitliche Plattform, um Kontakte zu löschen.

  • Rechenschaftspflicht

    Sie müssen die Einhaltung aller Datenschutzprinzipien gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde nachweisen können.

  • Neuregelungen bei der Auftragsdatenverarbeitung

    Nicht nur Sie, sondern auch Ihre Auftragsdatenverarbeiter sind mitverantwortlich. Als Beispiel das Callcenter.

  • Neuregelungen bei Mitarbeiterdaten

    Sie dürfen von Ihren Mitarbeitern lediglich die „erforderlichen“ Daten verarbeiten.

  • Stellung des Datenschutzbeauftragten

    Jedes Unternehmen, welches

    •  besondere Kategorien von Daten verarbeitet oder
    • als „Kerntätigkeit“ eine „umfangreiche regelmäßige und systematische Überwachung von betroffenen Personen“ vornimmt
    • mehr als 9 Personen mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt

    benötigt nun einen Datenschutzbeauftragten.

  • Neue Haftungsregeln und höhere Bußgelder

    Bereits „einfache“ Verstöße können ein Bußgeld von bis zu 10.000.000 € oder 2% des weltweiten Umsatzes nach sich ziehen.

Optimaler Ressourceneinsatz im Service

Für ein erfolgreiches Unternehmen ist es unerlässlich – vor allem in Zeiten des Wachstums – den eigenen Ressourceneinsatz optimal zu händeln. Auf diese Weise werden die wohl grundlegendsten Zielgedanken des Unternehmens unterstützt: Den Ertrag steigern und Fehlentwicklungen vermeiden.

Jeden Cent, den Sie bei der Steigerung der Ressourceneffizienz einsparen, müssen Sie nicht erwirtschaften. Und die heutige Entwicklung der Kosten für Rohstoffe und Energie gehen tendenziell immer weiter nach oben. Sie als Unternehmen müssen sich demnach dringend mit diesem Thema auseinandersetzen!

Ein optimaler Ressourceneinsatz im Service kann grundlegend durch das digitale Service Management von L-mobile beeinflusst werden. Um welche Ressourcen geht es denn eigentlich?

Bestmöglicher Materialeinsatz im Service

L-mobile mobile Softwarelösungen Infothekbeitrag Bestmöglicher Materialeinsatz im Service

Die wohl erste Ressource, an die Sie denken, ist das Verbrauchsmaterial. Wie kann das Material optimal geplant und eingesetzt werden?

Der Innendienst hat beim Anlegen eines Tickets oder Serviceauftrags mit L-mobile service die Möglichkeit, Material auftragsbezogen vorzuplanen. So kann der Techniker dieses bereits vor Einsatz zusammenstellen und packen. Dadurch wird verhindert, dass er abermals – aufgrund eines fehlenden Materials – beim Kunden antreten muss. Auf diese Weise werden nicht nur die gefahrenen KM, sondern auch der erhöhte Zeitaufwand eingespart. Also eine klare Win-win-Situation!

Durch die Funktion der Nachbestückung kann der Servicetechniker vor Ort bei seinem Einsatz mobil Material melden, welches den automatischen Bedarf beim ERP-System erzeugt. Sie sparen sich das Lager. Und wenn Ihre Techniker optimal für Ihren Serviceeinsatz – mit dem notwendigen Material – ausgestattet sind, entfallen die Mehrfahrten.

Effizientes Zeitmanagement im Service

L-mobile mobile Softwarelösungen Infothekbeitrag Effizientes Zeitmanagement im Service

Die Zeit ist wohl der kostenintensivste Faktor. Hier ist die Anbindung an das führende ERP-System ein wesentlicher Vorteil der L-mobile-Lösung. Bei unserem Kunden Kaffee Partner spart dies bis zu drei Wochen Zeit bei der Fakturierung ein:


„Durch die zeitaufwändige manuelle Nachbearbeitung dauerte es früher drei Wochen, bis wir die ausgeführten Servicearbeiten in Rechnung stellen konnten. Dank L-mobile service verschicken wir die Rechnungen jetzt schon am nächsten Tag.“ 

Markus SindermannLeiter IT & Organisation, Kaffee Partner

Ihr Innendienst nimmt automatisch – mit der Möglichkeit der Nachbearbeitung – die Fakturierung in Echtzeit in Ihrem ERP-System vor. Wir verstehen die nahtlose ERP Integration unserer Service Management Software in Ihre bestehende IT-Strukturen als eine unserer Kernaufgaben. Schließlich möchten Sie von den vorhandenen Datenbeständen profitieren. Sie haben keinen zeitlichen Verzug der führenden Systeme im Unternehmen.

Disponent, Serviceleiter, Servicetechniker, Innendienst und der ERP-Verantwortliche, alle Stellen in Ihrer Firma sind aktuell informiert.
Wir setzen unser Service Planungssoftware an vorhandenen Gegebenheiten auf und sind demnach für unterschiedliche Organisationsgrößen skalierbar. Durch unsere Schnittstelle zu Ihren vorhandenen Systemen sind keine Doppeleingaben mehr notwendig. Sie pflegen nur ein System!

Effektiver Einsatz Ihrer Mitarbeiter im Service

Wickelt Ihre Serviceabteilung unkoordiniert Serviceaufträge ab? Das bedeutet Mehrfahrten, ineffizient gefahrene Kilometer, der Disponent weiß nicht, wo sich seine Techniker gerade befinden …

Oder müssen Ihre Techniker erst mal bei mehreren Stellen die Kundenhistorie abfragen? Fehlt den Monteuren die Information, wann welches Material für welches Serviceobjekt eingesetzt wurde? Dann ist der Einsatz einer Service Management Software unabdingbar.

Die Vorteile für die Mitarbeiter liegen klar auf der Hand!

Fast jeder Auftrag beginnt mit einem Ticket. Der Innendienst kann vereinfacht und schnell Tickets im L-mobile service anlegen. Wird das Ticket zu einem Serviceauftrag, startet die Einplanung der Monteure.

  • Alle Informationen auf einen Klick

    L-mobile Digitales Service Management Funktionen Grafische Personaleinsatzplanung techniker einsatzplanung software Alle Informationen auf einen Blick

Das A und O unseres digitalen Service Managements zur Unterstützung des optimalen Ressourceneinsatzes im Service ist das Modul „Personaleinsatzplanung“. Planen Sie hiermit wirtschaftlich und effizient Ihren Personalbedarf und die Einsatzaufträge. Das Service Management Modul ermöglicht dem Disponenten eine grafische Übersicht über das Personal, die Auslastung, die Kompetenzen der Techniker sowie die Einsatzstandorte und Details zu den einzelnen Einsätzen. Sie können Einsätze wegeoptimiert vorplanen und direkt an die L-mobile Plantafel übertragen.

Der Servicetechniker kann sich auch selbst mit sogenannten Ad-hoc-Aufträgen einplanen. Mit dieser Funktion unserer Service Management Software legt Ihr Techniker vor Ort selbstständig Serviceaufträge an und arbeitet diese im Nachgang ab.

  • Zentrale Kundenverwaltung

    L-mobile Digitales Service Management Kundenverwaltung leicht gemacht Firmenübersicht

Ihre Servicetechniker verbringen keine Zeit mehr damit, Informationen an unterschiedlichen Orten abzuklappern. Mit der Service Planungssoftware sind alle relevanten Daten an einer Stelle einsehbar. Diese zentrale Kundenverwaltung wird von allen im Unternehmen gepflegt. So haben Sie nicht nur Einsicht auf die Kundendaten, sondern ebenfalls auf alle Daten zum Objekt, zum Serviceauftrag, Checklisten für Dokumentationen, Geräteakten … und vielem mehr.

Und dank der mobilen Servicetechniker App sind Techniker mit allen Daten ausgestattet, um mit dem Einsatz loszulegen.

Mit der Geräteaktenverwaltung reduzieren Sie den administrativen Aufwand auf ein Minimum. Sie können zu jeder Ihrer Installation eine Historie führen, welche Einsätze wann, wie und von wem ausgeführt wurden. Hinterlegen Sie für jede Installation den entsprechenden Kontakt vor Ort, der dem technischen Kundendienst als Ansprechpartner dient. Das ist ein Zeitmanagement Ihrer Mitarbeiter par excellence.

Am Ende des Serviceprozesses steht für den Mitarbeiter die Reisekostenabrechnung. Diese kann ohne Mehraufwand parallel zur Personalzeiterfassung vorgenommen werden.

Highlights der Lösung für den optimalen Ressourceneinsatz im Service

ERP-Integration

Vollintegriertes CRM

Online & offline

Navigation der Servicetechniker

Mobile Servicetechniker App

Personalzeiterfassung

Fachforum Infor10 ERP Process Express Blending mit L-mobile

Neues aus dem Hause Infor: Infor Blending 7.1 präsentiert sich auf dem Fachforum Infor10 ERP Process Express Blending am

7/8. Mai 2012 in Hannover
9/10. Mai 2012 in Rauenberg

Der Schwerpunkt des Tages wird einerseits auf der neuen Technik und andererseits auf der Konzentration auf Ihre typischen Branchen-Aufgabenstellungen liegen. Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit sich mit anderen Infor-Nutzern auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Zu diesem Zweck findet am Vorabend der Tagung ein gemeinsames Abendessen statt, zu dem sich die Teilnehmer vorab anmelden können.

Natürlich präsentiert sich auf dem Fachforum auch der langjährige Lösungspartner der Infor: L-mobile.

L-mobile mit Fachvortrag mobiler Außendienst an Infor10 ERP Process Express Blending

Wir zeigen Ihnen anhand eines interessanten Anwenderberichts wie mobile Außendienstanbindung an Infor10 ERP Process Express Blending die Prozesse im Bereich Sales & Service deutlich verschlanken kann, wie die mobile Anbindung von Außendienstmitarbeitern die Kundenzufriedenheit steigert und neue Umsatzpotentiale ermöglicht.

Wir waren vertreten auf:

Infor10 ERP Process Express Blending am 7/8. Mai 2012 in Hannover
Infor10 ERP Process Express Blending am 9/10. Mai 2012 in Rauenberg

HTML5 mobile Anwendungen im Unternehmen – und im Kundendienst

Gartner platzierte HTML5, mobile Anwendungen und den Kampf der mobilen Endgeräte in den „Top 10 der strategischen Technologie-Trends von 2013“. Gegner behaupten, dass es in den nächsten Jahren kein System geben wird, welches alle Arten von mobilen Anwendungen unterstützt. Trotzdem wird man sich, langfristig gesehen, vom Modell der App trennen und auf Webanwendungen umsteigen. Insbesondere wenn HTML5 mobile Anwendungen leistungsfähiger und kompatibler werden.

Von HTML5 haben Sie sicher schon gehört, vielleicht können Sie aber bislang mit diesem Oberbegriff nichts anfangen. HTML5 beinhaltet interessante und vielversprechende Merkmale für Unternehmen und deren Außendienst-Organisationen.

Kurz gefasst ist HTML5 die neueste Version der so genannten „Hypertext Markup Language“, welche das Rückgrat der Inhalte im Internet darstellt. Auch wenn HTML immer noch in Entwicklung ist, sprechen wir von einem Standard. Viele Entwickler sind der Auffassung, dass HTML5 die „Revolution“ ist die das Internet benötigt. Es bietet eine Reihe an Erweiterungen und Fähigkeiten, die das Surfen sowie die Verwaltung von Daten im Internet beschleunigen und verbessern. Es folgen die wichtigsten Funktionen die für Unternehmensanwendungen interessant sind:

L-mobile Digitales Service Management Infothekbeitrag HTML5 Mobile Anwendungen im Unternehmen 1

HTML5 MOBILE ANWENDUNGEN – PLATTFORMUNABHÄNGIG

Hier liegt ein besonders großer Vorteil, da viele Firmen ihre Mitarbeiter mit verschiedenen Endgeräten ausstatten. Dabei sind nicht verschiedene Geräte eines Produktes (z.B. iPad4 und iPad Mini) gemeint, sondern komplett unterschiedliche Systemen wie iOS, Android oder Blackberry. Da diese Geräte oft eigene Besonderheiten mit sich bringen kann die Bereitstellung von Software schnell zum Albtraum werden.

Mobile Anwendungen die in HTML5 geschrieben werden sind unabhängig von Plattformen oder Geräten. Das heißt sie funktionieren überall gleich.

Schneller und offener

HTML5 verspricht zudem eine Reihe an Verbesserungen, wie schnelleres Bearbeiten und Speichern von Daten. Zusätzlich kommen Offlinespeicher hinzu, mit denen mobile Anwendungen auch unabhängig von der Netzverbindung ausgeführt werden können.  Das heißt dass Servicetechniker, in jeder Situation, alle notwendigen Informationen sammeln und auf Anfragen reagieren können.

Einige Aspekte sollten jedoch nicht unerwähnt bleiben. HTML5 ist derzeit noch unter Entwicklung und wird von älteren Browsern und mobilen Geräten oft nur unzureichend unterstützt. Auch die Sicherheit von Anwendungen ist oft ein Thema.

Dennoch sieht die Zukunft für HTML5 gut aus. Das Worldwide Web Konsortium (W3C) hat angekündigt, dass HTML5 im Jahr 2014 fertig gestellt sein wird. Und in der Zwischenzeit sind bereits unzählige mobile Anwendungen in HTML5 geschrieben worden.

L-mobile Digitales Service Management Infothekbeitrag Mobile Abwicklung von Sales und Service 1

In diesem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie mit unserer webbasierten CRM- und Servicemanagement-Lösung Ihre Geschäftsprozesse im Zusammenspiel zwischen Außendienst und Innendienst im Bereich Vertrieb und Service noch effizienter und erfolgreicher gestalten können.

In Zukunft kann Ihr Außendienst Informationen direkt beim Kunden vor Ort abrufen oder aber Transaktionen abwickeln, deren Ergebnisse wiederum online in das ERP System übernommen werden. Dazu können Notebooks, Tablet-PCs, PDAs und Smartphones verwendet werden. Darüber hinaus haben Sie bereits im Innendienst die Möglichkeit komfortabel Ihre Einsätze zu planen und Techniker zu disponieren. Die benötigten Informationen bekommt dieser dann direkt auf seine mobiles Endgerät zur Verfügung gestellt.

Noch während des Einsatzes kann Ihr Techniker papierlos die getätigten Leistungen und Verkäufe rückmelden. Dies ermöglicht die Vermeidung von Übertragungsfehlern und eine unverzügliche Fakturierung.

Das Webinar richtet sich insbesondere an Mitarbeiter und Entscheidungsträger aus den Bereichen:

  • Vertrieb

  • Marketing

  • Service

  • EDV/ IT

Folgende Highlights und Funktionen stellen wir Ihnen vor:

  • 360° Sicht zum Kunden

  • Kontakt-/ Aktivitätenhistorie

  • Besuchsberichte

  • Tourenplanung

  • eMail- und Dokumenten-Integration

  • Servicefall-Annahme (Ticket-System)

  • Erzeugen Service-Auftrag Infor COM

  • Grafische Personal-Einsatzplanung

  • Mobiler Techniker-Client

  • Online-Rückmeldung Infor Service-Auftrag

  • Service-/Gerätehistorie

  • Effizienzsteigerung im Innen- und Aussendienst

  • Immer die aktuellen kundenrelevanten Daten zur Hand

  • Online-Abfrage von verfügbaren Beständen und Lieferzeiten

  • Keine aufwändige Vor- und Nachbereitung des Kundenbesuches

  • Einfachste Dialoge, anwenderfreundlich

  • Steigerung des Verkaufserfolgs

  • Online-Auftragserfassung beim Kundentermin

  • Mit Folgeaktivitäten und lückenloser Dokumentation Potenziale konsequent nutzen

  • Erhöhte Kundenbindung durch Schnelligkeit und Qualität

  • Verkürzung der Lieferzeit durch Auftragserfassung direkt beim Kunden

  • Verbesserte Steuerung des Aussendienstes

  • Umfassende Datenbasis für Analyse und Entwicklung von Strategien

  • Verbesserte Einplanung / Auslastung der Service-Techniker

  • Systematische Kampagnen- und Tourenplanung

Warum Offlinefähigkeit manchmal so wichtig ist

Täglich werden neue Apps programmiert. Die meisten Anwendungen funktionieren aber nur mit einer bestehenden Verbindung zum Internet.

Doch bei einigen Webanwendungen ist die Offlinefähigkeit dringend erforderlich, um wichtige Daten nicht zu verlieren.

Ein Servicetechniker ist offline unterwegs…

L-mobile Digitales Service Management Infothekbeitrag Warum OfflinefÑhigkeit manchmal so wichtig ist 1

Stellen Sie sich einen Servicetechniker beim Kunden vor. Ausgestattet mit einem mobilen Service Management System mit ERP-Integration.

Der Techniker arbeitet für eine Firma, welche Baumaschinen repariert/wartet und er wird zu einem Servicefall gerufen. Die Maschine hat direkt auf dem freien Feld den Geist aufgegeben.

Nun ist der Kundendienstmonteur mit einem Tablet außerhalb des WLAN-Netzwerkes unterwegs. Hier kommt die Offlinefähigkeit ins Spiel: Eine mobile Servicelösung arbeitet im besten Fall auch offline und kann somit die Daten binden, bis sie wieder synchronisiert werden können.

Vorteile der Offlinefähigkeit

  • Kein Datenverlust

  • Gesteigerte Usability

  • Ungestörtes Arbeiten

Aber auch bei nur kurzen Verbindungsabbrüchen, wird der aktuellen Arbeit am mobilen Gerät nicht geschadet. Alle Informationen werden gespeichert und bleiben erhalten. Der Benutzer kann kontinuierlich arbeiten, ohne darauf zu achten, ob er gerade online oder offline ist. Das steigert die Usability der Anwendung ungemein.

Zurückkommend auf unseren Fall: Der Servicetechniker kann seinen Reparaturauftrag abwickeln, Material erfassen, seine Arbeitszeit melden oder auch einen Serviceauftrag generieren lassen. Alles ohne mit dem Internet verbunden zu sein.

Offlinefähigkeit: Eine enorme Erleichterung und ein absolutes Muss für viele Geschäftsbereiche.

Fazit

Sollte ein Benutzer Verbindungsabbrüchen ausgesetzt sein, ist das Feature unabdingbar für eine mobile Anwendung. Diese moderne Entwicklung ist eine sehr interessante Funktionalität, welche die Benutzerfreundlichkeit von mobilen Anwendungen erheblich verbessern kann.

L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag Informieren Sie sich Åber die Projektrealisierung bei BURG F.W. Lüling 1

BURG F.W. Lüling KG beschäftigt 250 Mitarbeiter und ist ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen, welches Schließsysteme für Fenster, Schaltschränke und Gehäuse herstellt.

Die Herausforderung bei BURG F.W. Lüling bestand darin, Kundeninformationen ohne eine CRM-Lösung einheitlich zu verwalten. Die Außendienstmitarbeiter von BURG F.W. Lüling arbeiteten erschwert, da beispielsweise viele Informationsabfragen in der eigenen Abteilung notwendig waren, um optimal auf den Kunden vor Ort eingehen zu können. Mit L-mobile CRM arbeitet der Vertrieb nun effizienter und rundum zufrieden.

Die Lösung kann alles, was wir brauchen und im Voraus zusammen mit L-mobile festgelegt haben.“

Benjamin FrischVertriebs- und Marketingleiter

Mit L-mobile CRM sind alle Daten für jeden Mitarbeiter nun schnell und einfach verfügbar. Insbesondere die Mitarbeiter aus den Bereichen Sales und Service profitieren hier von den bewusst schlank gestalteten und flexibel erweiterbaren Funktionalitäten für Kundendaten und -aktivitäten sowie Notizen.

L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag Informieren Sie sich über die Projektrealisierung bei Paul Jaeger

Paul Jaeger GmbH beschäftigt 60 Mitarbeiter und ist ein Hersteller von Farben und Lacken für den Baubereich. Bisher arbeitete der Außendienst ohne ein mobiles Informationsmanagement. Sie besaßen zwar bereits ein CRM-System, welches aber durch die unzureichende Funktionalität einfach nicht ausreichte, um die benötigten Informationen fehlerfrei und aktuell zu halten.

Mit L-mobile sales arbeitet der Vertrieb von Paul Jaeger nun effizienter und rundum zufrieden.

Durch die zielgerichteten Aktionen, die uns die Lösung ermöglichen, wird bei den Außendienstmitarbeitern mehr Bewußtsein für das Unternehmensziel geschaffen.“

Lorenz VogtMarketingleiter

Mit L-mobile sales wird der gesamte Vertriebsprozess deutlich vereinfacht. Gleichzeitig nimmt die Qualität der Verkaufsgespräche spürbar zu. Statt Berge von Papier benötigen die Außendienstmitarbeiter von Jaeger nur noch einen handlichen Tablet PC, mit dem sie ihren Kunden die aktuellen Angebote zeigen und bei Bedarf auf kundenrelevante Daten im ERP-System zugreifen können. Ansprechpartner, Umsätze, offene Posten, Besuchsberichte und Aufgaben stehen mit L-mobile sales jederzeit zur Verfügung. Besuchsberichte erfassen die Außendienstmitarbeiter einfach und komfortabel direkt vor Ort beim Kunden an ihrem Tablet PC.

Mit L-mobile sales können Sie Ihre Bestellerfassung offline ausführen

Beim Kunden die Bestellerfassung offline ausführen? – Kein Problem!

Sie möchten Aufträge direkt beim Kunden vor Ort erfassen, haben aber keine Internetverbindung? Gegen dieses Problem haben wir unser Produkt L-mobile sales weiterentwickelt. Nun können Sie bequem, verzugslos und ohne Datenverlust direkt beim Kunden Aufträge entgegennehmen und erledigen auf diese Weise die Bestellerfassung offline.

Aufträge werden einfach und komfortabel direkt am Smartphone oder Laptop erfasst. Sobald der Mitarbeiter die Maske offline setzt, werden alle Daten bis zu diesem Zeitpunkt für die Auftragserfassung zwischengespeichert. Ihrem Außendienstmitarbeiter stehen demnach alle Kontaktdaten seiner Kunden zur Verfügung, wie auch die Bestellpositionen, deren Preise und die aktuelle Menge bis zum Zeitpunkt der Umstellung auf “offline”.

Durch diese erweiterte Funktion unserer Lösung hat Ihr Außendienst mehr Zeit für aktive Verkaufsgespräche, da der administrative Aufwand auf ein Minimum reduziert wird.

Die Funktion„Bestellerfassung offline“ ist hervorragend, um direkt beim Händler Bestellungen entgegenzunehmen. Wir haben keine Nachbearbeitung des Auftrages und der Händler erhält seine Bestellung schneller. Und das Beste, der Innendienst hat keinen Aufwand mehr mit der Bestellung.

Thomas HenkeInnendienstleiter, HERCULES GmbH

Highlights der Bestellerfassung offline

  • Offline-Zugriff auf kundenrelevante Daten in Ihrem ERP-System
  • Geringer administrativer Aufwand und somit mehr Zeit für aktive Verkaufsgespräche
  • Verkürzung der Durchlaufzeiten durch Auftragserfassung direkt beim Kunden
  • Alle Daten stehen plausibilisiert in Ihrem ERP-System zur Verfügung
E-Mail Kontakt

Kontakt

Rufen Sie uns an!
Telefonkontakt anzeigen
Downloadcenter

Downloadcenter

Infothek

Infothek

Get your life L-mobilized

Get your life L-mobilized

Jobbörse

Jobbörse

On Demand Webcast

On Demand Webcast

Praxis-Info

Praxis-Info

Rufen Sie uns an – Wir helfen Ihnen gerne weiter!

+49 (0) 7193 93 12-1330

Rufen Sie mich an – Ich helfe Ihnen gerne weiter!

+49 (0) 7193 93 12-1330

L-mobile Christopher Kohl Telemarketing

Christopher Kohl
Telemarketing