Wir laden ein zum L-mobile expert day | Das Event für digitales Field Service Management

Informationsveranstaltung im kleineren Kreis, aber nicht weniger qualitativ als die IN.STAND


Wir holen den Messecharakter zu uns nach Hause und bieten Ihnen mit dem L-mobile expert day eine Veranstaltung, bei der wir Sie über die Herausforderungen im Field Service informieren und Ihnen Lösungsbeispiele und moderne Impulse geben: digital. live. praxiserprobt.

Mit unserem DIGITALEN Service Management möchten wir Ihren Service fit für die Zukunft machen.

PRAXISERPROBTE Prozessbeispiele unserer Kunden sollen Ihnen den Geist für neue Prozesse öffnen.

Erleben Sie in unserem Digital Service Center LIVE einen digitalen Serviceprozess in Verbindung mit Augmented Reality.

Denn Predictive Maintenance hat nicht nur die IN.STAND zu bieten. Die Messe IN.STAND in Stuttgart wurde dieses Jahr ins Leben gerufen und ist die neue Messe für Instandhaltung und Services. Wir sind zwar kleiner, aber stehen dem Rahmenprogramm in Nichts nach. Ganz im Gegenteil! Um mehr Zeit und Nähe für intensive Gespräche und den Erfahrungsaustausch zwischen unseren Kunden und Interessenten zu schaffen, haben wir uns dazu entschlossen, unsere eigenen vier Wände dazu zu nutzen, Ihnen ein digitales Field Service Management zu präsentieren. Und das mit allen Herausforderungen, Anforderungen und Potenzialen im Service Management.

24. Oktober 2019: IN.STAND Messe Stuttgart und L-mobile expert day

Der L-mobile expert day bietet viele hilfreiche Impulse, wie Ihre Serviceprozesse durch mobile Softwarelösungen optimiert werden können. Unter anderem berichten unsere Kunden-Referenten in prozessorientierten Sprint Slots über ihre Herausforderungen vor der Einführung einer mobilen Lösung und welche positiven Auswirkungen durch die Digitalisierung erzielt wurden.

Sie planen bereits zur IN.STAND Messe zu gehen? Kein Problem. Kommen Sie doch auf Ihrem Heimweg am 23. Oktober bei uns vorbei und lassen den Tag bei einem gemeinsamen Get-together und Networking-Abend mit leckerem Abendessen ausklingen und besuchen am nächsten Tag frisch gestärkt den L-mobile expert day, welcher viele spannende Highlights für Sie bereithält:

Sie möchten an unserem L-mobile expert day teilnehmen und erfahren, wie Sie durch die digitale Transformation bestehende Prozesse und Strukturen effektiver und schneller gestalten können? Dann melden Sie sich jetzt an!

Sie sind bereits L-mobile Kunde und interessieren sich für die Neuerungen von L-mobile service, der Produkt Roadmap oder Sie möchten sich mit uns einfach mal wieder austauschen? Dann besuchen Sie unseren L-mobile network day | Das Event für unsere Kunden im Field Service am 23. Oktober 2019.

  • L-mobile Digitalisierte Softwarelösungen Infothekbeitrag OEM-Partnerschaft

L-mobile ist neuer OEM-Partner von proALPHA

Die mobilen Softwarelösungen von L-mobile sind nun fester Bestandteil des Produktportfolios von proALPHA.

Mit der Unterzeichnung des Reseller-Vertrags wurde das Produktportfolio von proALPHA um die mobilen Softwarelösungen von L-mobile erweitert. In Zukunft verkauft der ERP-Anbieter in der Europäischen Union und in der Schweiz ausgewählte L-mobile Produkte unter eigenem Namen und Logo.

Unsere digitalisierten Softwarelösungen für die Lagerlogistik, die Produktion sowie den Kunden– und Vertriebsaußendienst sind für die Anbindung an das proALPHA ERP-System optimiert. Als Anwender profitieren Sie somit von tief integrierten Softwarelösungen, die Ihnen über die Standardfunktionalitäten von proALPHA hinaus ein einfaches und fehlerfreies mobiles Arbeiten inklusive Echtzeitrückmeldung in das ERP-System ermöglichen.

Folgende mobile Softwarelösungen von L-mobile werden ab sofort direkt von proALPHA vertrieben

[layerslider id=“21″]

[layerslider id=“17″]

[layerslider id=“23″]

[layerslider id=“22″]

Nachdem bereits im März 2016 der Geschäftspartnervertrag zwischen L-mobile und proALPHA geschlossen wurde, stellt der Reseller-Vertrag nun mehr einen weiteren Meilenstein hinsichtlich der erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen dar. „Durch die OEM-Partnerschaft wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit mit proALPHA noch verstärkt. Die Anwender profitieren von der Kooperation doppelt: nicht nur haben sie mit proALPHA einen starken ERP-Anbieter an der Seite, durch die OEM-Partnerschaft wird ihnen zusätzlich eine ausfallsichere und einfach zu bedienende mobile Softwarelösung an die Hand gereicht.“, schlussfolgert Pascal Löchner, Head of Sales bei L-mobile.

Lesen Sie auch den Pressebericht von proALPHA!

  • L-mobile mobile Softwarelösungen Infothekbeitrag DSGVO

Die neue DSGVO ist da. Haben Sie an alles gedacht?

Das Thema ist in aller Munde. Doch haben Sie wirklich verstanden um was es geht? Überflutung von Mails, welche sich dem Thema annehmen. Doch irgendwie fehlt das Verständliche, das Greifbare. Was genau bedeutet das Thema DSGVO für mich und was habe ich zu tun? Wir möchten Ihnen hier unter die Arme greifen.

Am 25.05.2018 trat die neue EU Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Hier wurde durch die DSGVO und das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) die Verarbeitung von personenbezogenen Daten neu geregelt. Ziel ist es, den Bürgern wieder die Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten zu geben und strikte Regeln für diejenigen aufzustellen, die diese Daten speichern und „verarbeiten“ – überall auf der Welt.

Doch was genau sind eigentlich personenbezogene Daten?


Name

E-Mail-Adresse

Adresse

Telefonnummer

Geburtstag

Kontodaten

KFZ-Kennzeichen

Standortdaten

IP-Adressen

Cookies

und vieles mehr


Für wen gelten die Änderungen?


Hier können Sie sich absichern, ob Sie wirklich an alles Wesentliche gedacht haben, um hohe Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro zu vermeiden.

Zu allererst: Die DSGVO betrifft wirklich JEDES Unternehmen, das im Internet aktiv ist: Nutzer-Tracking, Kundendaten, Newsletter oder Werbemails, Werbung auf Facebook, die eigene Datenschutzerklärung, vieles ändert sich durch die Neuregelungen.


25.05.2018

Sind Sie DSGVO-konform? Vermeiden Sie teure Bußgelder und überprüfen Sie noch heute Ihren Umgang mit personenbezogenen Daten!


Hier die heißesten Facts der DSGVO. Was hat sich grundsätzlich geändert?


  • Pflicht zur Führung eines Verzeichnisses

    Sie stehen nun in der Pflicht zur Führung eines Verzeichnisses aller Datenverarbeitungstätigkeiten.

  • Dokumentationspflichten und Datenschutz-Folgenabschätzung

    Nach dem Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten müssen Sie die Neuerungen ergänzen, die Rechtsgrundlagen aktualisieren, eine Risikoanalyse und entsprechende Datenschutz-Folgenabschätzungen durchführen lassen.

  • Neue Vorgaben für Einwilligungserklärungen online und offline

    Neue Vorgaben in Kürze sind:

    • Eindeutige und klare Formulierung
    • Ihr Unternehmen als datenverarbeitende Stelle angeben und den Zweck der Datenverarbeitung separat auflisten
    • auf das Widerrufsrecht hinweisen
  • Erweiterte Vorgaben für Datenschutzerklärungen auf Webseiten

    JEDES Unternehmen, das im Internet aktiv ist muss seine Datenschutzerklärung im Web anpassen. In der DSGVO werden Form und Inhalt neu geregelt.

  • Pflicht zur Datenportabilität

    Ihr Kunde kann seine Daten zu einem anderen Anbieter mitnehmen.

  • „Recht auf Vergessenwerden“ von Nutzerdaten

    Sie benötigen eine einheitliche Plattform, um Kontakte zu löschen.

  • Rechenschaftspflicht

    Sie müssen die Einhaltung aller Datenschutzprinzipien gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde nachweisen können.

  • Neuregelungen bei der Auftragsdatenverarbeitung

    Nicht nur Sie, sondern auch Ihre Auftragsdatenverarbeiter sind mitverantwortlich. Als Beispiel das Callcenter.

  • Neuregelungen bei Mitarbeiterdaten

    Sie dürfen von Ihren Mitarbeitern lediglich die „erforderlichen“ Daten verarbeiten.

  • Stellung des Datenschutzbeauftragten

    Jedes Unternehmen, welches

    •  besondere Kategorien von Daten verarbeitet oder
    • als „Kerntätigkeit“ eine „umfangreiche regelmäßige und systematische Überwachung von betroffenen Personen“ vornimmt
    • mehr als 9 Personen mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt

    benötigt nun einen Datenschutzbeauftragten.

  • Neue Haftungsregeln und höhere Bußgelder

    Bereits „einfache“ Verstöße können ein Bußgeld von bis zu 10.000.000 € oder 2% des weltweiten Umsatzes nach sich ziehen.

  • L-mobile mobile Softwarelösungen Infothekbeitrag Optimaler Ressourceneinsatz im Service

Optimaler Ressourceneinsatz im Service

Für ein erfolgreiches Unternehmen ist es unerlässlich – vor allem in Zeiten des Wachstums – den eigenen Ressourceneinsatz optimal zu händeln. Auf diese Weise werden die wohl grundlegendsten Zielgedanken des Unternehmens unterstützt: Den Ertrag steigern und Fehlentwicklungen vermeiden.

Jeden Cent, den Sie bei der Steigerung der Ressourceneffizienz einsparen, müssen Sie nicht erwirtschaften. Und die heutige Entwicklung der Kosten für Rohstoffe und Energie gehen tendenziell immer weiter nach oben. Sie als Unternehmen müssen sich demnach dringend mit diesem Thema auseinandersetzen!

Ein optimaler Ressourceneinsatz im Service kann grundlegend durch das digitale Service Management von L-mobile beeinflusst werden. Um welche Ressourcen geht es denn eigentlich?

Bestmöglicher Materialeinsatz im Service

L-mobile mobile Softwarelösungen Infothekbeitrag Bestmöglicher Materialeinsatz im Service

Die wohl erste Ressource, an die Sie denken, ist das Verbrauchsmaterial. Wie kann das Material optimal geplant und eingesetzt werden?

Der Innendienst hat beim Anlegen eines Tickets oder Serviceauftrags mit L-mobile service die Möglichkeit, Material auftragsbezogen vorzuplanen. So kann der Techniker dieses bereits vor Einsatz zusammenstellen und packen. Dadurch wird verhindert, dass er abermals – aufgrund eines fehlenden Materials – beim Kunden antreten muss. Auf diese Weise werden nicht nur die gefahrenen KM, sondern auch der erhöhte Zeitaufwand eingespart. Also eine klare Win-win-Situation!

Durch die Funktion der Nachbestückung kann der Servicetechniker vor Ort bei seinem Einsatz mobil Material melden, welches den automatischen Bedarf beim ERP-System erzeugt. Sie sparen sich das Lager. Und wenn Ihre Techniker optimal für Ihren Serviceeinsatz – mit dem notwendigen Material – ausgestattet sind, entfallen die Mehrfahrten.

Effizientes Zeitmanagement im Service

L-mobile mobile Softwarelösungen Infothekbeitrag Effizientes Zeitmanagement im Service

Die Zeit ist wohl der kostenintensivste Faktor. Hier ist die Anbindung an das führende ERP-System ein wesentlicher Vorteil der L-mobile-Lösung. Bei unserem Kunden Kaffee Partner spart dies bis zu drei Wochen Zeit bei der Fakturierung ein:


„Durch die zeitaufwändige manuelle Nachbearbeitung dauerte es früher drei Wochen, bis wir die ausgeführten Servicearbeiten in Rechnung stellen konnten. Dank L-mobile service verschicken wir die Rechnungen jetzt schon am nächsten Tag.“ 

Markus SindermannLeiter IT & Organisation, Kaffee Partner

Ihr Innendienst nimmt automatisch – mit der Möglichkeit der Nachbearbeitung – die Fakturierung in Echtzeit in Ihrem ERP-System vor. Wir verstehen die nahtlose ERP Integration unserer Service Management Software in Ihre bestehende IT-Strukturen als eine unserer Kernaufgaben. Schließlich möchten Sie von den vorhandenen Datenbeständen profitieren. Sie haben keinen zeitlichen Verzug der führenden Systeme im Unternehmen.

Disponent, Serviceleiter, Servicetechniker, Innendienst und der ERP-Verantwortliche, alle Stellen in Ihrer Firma sind aktuell informiert.
Wir setzen unser Service Planungssoftware an vorhandenen Gegebenheiten auf und sind demnach für unterschiedliche Organisationsgrößen skalierbar. Durch unsere Schnittstelle zu Ihren vorhandenen Systemen sind keine Doppeleingaben mehr notwendig. Sie pflegen nur ein System!

Referenzbericht – L-mobile service – Kaffeepartner

Referenzbericht – L-mobile service – Kaffeepartner

Tagtäglich sind die Servicetechniker von...

Download

Effektiver Einsatz Ihrer Mitarbeiter im Service

Wickelt Ihre Serviceabteilung unkoordiniert Serviceaufträge ab? Das bedeutet Mehrfahrten, ineffizient gefahrene Kilometer, der Disponent weiß nicht, wo sich seine Techniker gerade befinden …

Oder müssen Ihre Techniker erst mal bei mehreren Stellen die Kundenhistorie abfragen? Fehlt den Monteuren die Information, wann welches Material für welches Serviceobjekt eingesetzt wurde? Dann ist der Einsatz einer Service Management Software unabdingbar.

Die Vorteile für die Mitarbeiter liegen klar auf der Hand!

Fast jeder Auftrag beginnt mit einem Ticket. Der Innendienst kann vereinfacht und schnell Tickets im L-mobile service anlegen. Wird das Ticket zu einem Serviceauftrag, startet die Einplanung der Monteure.

  • Alle Informationen auf einen Klick

    L-mobile Digitales Service Management Funktionen Grafische Personaleinsatzplanung techniker einsatzplanung software Alle Informationen auf einen Blick

Das A und O unseres digitalen Service Managements zur Unterstützung des optimalen Ressourceneinsatzes im Service ist das Modul „Personaleinsatzplanung“. Planen Sie hiermit wirtschaftlich und effizient Ihren Personalbedarf und die Einsatzaufträge. Das Service Management Modul ermöglicht dem Disponenten eine grafische Übersicht über das Personal, die Auslastung, die Kompetenzen der Techniker sowie die Einsatzstandorte und Details zu den einzelnen Einsätzen. Sie können Einsätze wegeoptimiert vorplanen und direkt an die L-mobile Plantafel übertragen.

Der Servicetechniker kann sich auch selbst mit sogenannten Ad-hoc-Aufträgen einplanen. Mit dieser Funktion unserer Service Management Software legt Ihr Techniker vor Ort selbstständig Serviceaufträge an und arbeitet diese im Nachgang ab.

  • Zentrale Kundenverwaltung

    L-mobile Digitales Service Management Kundenverwaltung leicht gemacht Firmenübersicht

Ihre Servicetechniker verbringen keine Zeit mehr damit, Informationen an unterschiedlichen Orten abzuklappern. Mit der Service Planungssoftware sind alle relevanten Daten an einer Stelle einsehbar. Diese zentrale Kundenverwaltung wird von allen im Unternehmen gepflegt. So haben Sie nicht nur Einsicht auf die Kundendaten, sondern ebenfalls auf alle Daten zum Objekt, zum Serviceauftrag, Checklisten für Dokumentationen, Geräteakten … und vielem mehr.

Und dank der mobilen Servicetechniker App sind Techniker mit allen Daten ausgestattet, um mit dem Einsatz loszulegen.

Mit der Geräteaktenverwaltung reduzieren Sie den administrativen Aufwand auf ein Minimum. Sie können zu jeder Ihrer Installation eine Historie führen, welche Einsätze wann, wie und von wem ausgeführt wurden. Hinterlegen Sie für jede Installation den entsprechenden Kontakt vor Ort, der dem technischen Kundendienst als Ansprechpartner dient. Das ist ein Zeitmanagement Ihrer Mitarbeiter par excellence.

Am Ende des Serviceprozesses steht für den Mitarbeiter die Reisekostenabrechnung. Diese kann ohne Mehraufwand parallel zur Personalzeiterfassung vorgenommen werden.

Highlights der Lösung für den optimalen Ressourceneinsatz im Service

ERP-Integration

Vollintegriertes CRM

Online & offline

Navigation der Servicetechniker

Mobile Servicetechniker App

Personalzeiterfassung

  • L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag Warum Offlinefähigkeit manchmal so wichtig ist

Warum Offlinefähigkeit manchmal so wichtig ist

Täglich werden neue Apps programmiert. Die meisten Anwendungen funktionieren aber nur mit einer bestehenden Verbindung zum Internet.

Doch bei einigen Webanwendungen ist die Offlinefähigkeit dringend erforderlich, um wichtige Daten nicht zu verlieren.

Ein Servicetechniker ist offline unterwegs…

L-mobile Digitales Service Management Infothekbeitrag Warum OfflinefÑhigkeit manchmal so wichtig ist 1

Stellen Sie sich einen Servicetechniker beim Kunden vor. Ausgestattet mit einem mobilen Service Management System mit ERP-Integration.

Der Techniker arbeitet für eine Firma, welche Baumaschinen repariert/wartet und er wird zu einem Servicefall gerufen. Die Maschine hat direkt auf dem freien Feld den Geist aufgegeben.

Nun ist der Kundendienstmonteur mit einem Tablet außerhalb des WLAN-Netzwerkes unterwegs. Hier kommt die Offlinefähigkeit ins Spiel: Eine mobile Servicelösung arbeitet im besten Fall auch offline und kann somit die Daten binden, bis sie wieder synchronisiert werden können.

Vorteile der Offlinefähigkeit


Kein Datenverlust

Gesteigerte Usability

Ungestörtes Arbeiten

Aber auch bei nur kurzen Verbindungsabbrüchen, wird der aktuellen Arbeit am mobilen Gerät nicht geschadet. Alle Informationen werden gespeichert und bleiben erhalten. Der Benutzer kann kontinuierlich arbeiten, ohne darauf zu achten, ob er gerade online oder offline ist. Das steigert die Usability der Anwendung ungemein.

Zurückkommend auf unseren Fall: Der Servicetechniker kann seinen Reparaturauftrag abwickeln, Material erfassen, seine Arbeitszeit melden oder auch einen Serviceauftrag generieren lassen. Alles ohne mit dem Internet verbunden zu sein.

Offlinefähigkeit: Eine enorme Erleichterung und ein absolutes Muss für viele Geschäftsbereiche.

Fazit

Sollte ein Benutzer Verbindungsabbrüchen ausgesetzt sein, ist das Feature unabdingbar für eine mobile Anwendung. Diese moderne Entwicklung ist eine sehr interessante Funktionalität, welche die Benutzerfreundlichkeit von mobilen Anwendungen erheblich verbessern kann.

Flyer – L-mobile service

Flyer – L-mobile service

Optimale Serviceprozesse für maximale Effizienz Mit...

Download
  • L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag Warum Offlinefähigkeit manchmal so wichtig ist

Mit L-mobile sales können Sie Ihre Bestellerfassung offline ausführen

Beim Kunden die Bestellerfassung offline ausführen? – Kein Problem!

Sie möchten Aufträge direkt beim Kunden vor Ort erfassen, haben aber keine Internetverbindung? Gegen dieses Problem haben wir unser Produkt L-mobile sales weiterentwickelt. Nun können Sie bequem, verzugslos und ohne Datenverlust direkt beim Kunden Aufträge entgegennehmen und erledigen auf diese Weise die Bestellerfassung offline.

Aufträge werden einfach und komfortabel direkt am Smartphone oder Laptop erfasst. Sobald der Mitarbeiter die Maske offline setzt, werden alle Daten bis zu diesem Zeitpunkt für die Auftragserfassung zwischengespeichert. Ihrem Außendienstmitarbeiter stehen demnach alle Kontaktdaten seiner Kunden zur Verfügung, wie auch die Bestellpositionen, deren Preise und die aktuelle Menge bis zum Zeitpunkt der Umstellung auf “offline”.

Durch diese erweiterte Funktion unserer Lösung hat Ihr Außendienst mehr Zeit für aktive Verkaufsgespräche, da der administrative Aufwand auf ein Minimum reduziert wird.

Die Funktion„Bestellerfassung offline“ ist hervorragend, um direkt beim Händler Bestellungen entgegenzunehmen. Wir haben keine Nachbearbeitung des Auftrages und der Händler erhält seine Bestellung schneller. Und das Beste, der Innendienst hat keinen Aufwand mehr mit der Bestellung.

Thomas HenkeInnendienstleiter, HERCULES GmbH

Highlights der Bestellerfassung offline


Offline-Zugriff auf kundenrelevante Daten in Ihrem ERP-System

Geringer administrativer Aufwand und somit mehr Zeit für aktive Verkaufsgespräche

Verkürzung der Durchlaufzeiten durch Auftragserfassung direkt beim Kunden

Alle Daten stehen plausibilisiert in Ihrem ERP-System zur Verfügung

Flyer – L-mobile sales

Flyer – L-mobile sales

Mit L-mobile sales gewinnt jeder Kundenbesuch...

Download

  • Digitalisiertes Service Management Infothekbeitrag L-mobile CRM bietet Schnittstelle zu Cleverreach

L-mobile CRM bietet Schnittstelle zu Cleverreach

Verwalten und pflegen Sie Ihre Newsletter und Empfängerlisten einfach und bequem mit L-mobile CRM

Kaum ein Unternehmen kommt heute noch ohne ein Kundenbeziehungsmanagement aus. Die Auswahl an verschiedenen softwaregestützten Produkten spiegelt die große Bedeutung eines Customer Relationship Management wider.

Wer einmal in den Genuss eines CRM-Systems gekommen ist, möchte nicht mehr darauf verzichten. Idealerweise ist dieses mit einem E-Mail Marketing-Tool kompatibel. Dies bietet den Vorteil, dass Sie keine zwei separaten Listen für Ihre Kundenkontakte und Newsletterempfänger führen müssen, sondern direkt in Ihrem CRM sehen können, ob Ihre Kunden Empfänger einer oder mehrerer Newsletter-Kategorien Ihres Unternehmens sind oder nicht.

L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag L-mobile CRM bietet Schnittstelle zu CleverReach 1

Haben Sie diese Funktion installiert, erscheint Ihnen auf der Benutzeroberfläche ein neues Element, welches die Newsletter-Informationen des jeweiligen Kontaktes aufzeigen.

Der Status gibt an, ob die E-Mailadresse des Kontaktes zum Versand des Newsletters freigegeben wurde (aktiv) oder nicht (inaktiv). Die hier eingetragene E-Mailadresse, ist die Adresse, welche für den Versand des Newsletters angegeben wurde. Als letzte Kategorie steht im Bereich Produktauswahl für welche Themenschwerpunkte sich der Kontakt interessiert.

Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie mehrere Produkte oder Dienstleistungen anbieten und Ihren Kunden gezielt nur mit diesen Informationen versorgen möchten, die für den jeweiligen Kontakt interessant sind.

Mit L-mobile CRM rechtlich auf der sicheren Seite

Mit L-mobile CRM besitzen Sie aber nicht nur ein Customer Relationship Management, welches die Integration von CleverReach spielend leicht ermöglicht, es sichert Sie zudem auch noch rechtlich ab. Denn in Deutschland muss bei E-Mail-Marketing und Newslettern das sogenannte Double-Opt-In Verfahrenangewendet werden. Danach muss der Empfänger der Kontaktaufnahme per E-Mail ausdrücklich einwilligen. Ist dies nicht der Fall, kann der Sender bei einer nicht erlaubten Kontaktaufnahme abgemahnt werden. Im schlimmsten Fall kann dies sehr teuer werden.

Um Sie vor dieser Situation zu bewahren, hat L-mobile CRM die rechtlich vorgeschriebene Double-Opt-In Funktion integriert. Bei diesem Verfahren erhält der Nutzer, der sich mit seiner E-Mail-Adresse in einen Verteiler eingetragen hat (Single Opt-in) eine anschließende Bestätigungs-E-Mail, in welcher der Nutzer nochmals aufgefordert wird, die Anmeldung zu bestätigen.

Erst im Anschluss an die nochmalige Bestätigung der Anmeldung ist der Double-Opt-in abgeschlossen und die Anmeldung rechtlich abgesichert.

L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag L-mobile CRM bietet Schnittstelle zu CleverReach 2

Über L-mobile CRM haben Sie auch die Möglichkeit selbst einen bestehenden Kontakt für den Newsletter anzumelden.

In diesem Fall erscheint beim Speichern dieser Aktion einDialogfeld, das Sie darauf hinweist, dass dieser Vorgang nur ausgeführt werden kann, wenn ein mündliches Einverständnis des Empfängers vorliegt. Erst mit Bestätigung dieses Warnhinweises kann die Anmeldung vorgenommen werden.

Der Newsletterstatus eines Kontaktes kann lediglich vom Empfänger selbst geändert werden. Der Status bleibt so lange inaktiv, wie der Empfänger die Aktivierungs-E-Mail noch nicht bestätigt hat. Erst wenn der Empfänger dem Empfang des Newsletters explizit zugestimmt hat, ändert sich der Empfängerstatus von inaktiv auf aktiv. Analog werden diese Informationen auch in CleverReach übertragen. Ab sofort können Sie Ihre Newsletter und Empfängerlisten ohne Medienbrüche ganz einfach direkt im L-mobile CRM pflegen und sind dabei noch rechtlich abgesichert. Dies spart Ihnen nicht nur Zeit sondern auch noch bares Geld.

Wir haben Sie neugierig gemacht? Dann schreiben Sie uns oder rufen direkt an!

  • L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag Tourenplanung im Aussendienst nahtlos integriert ins CRM

Tourenplanung im Außendienst nahtlos integriert ins CRM

Sie sind Vetriebsmitarbeiter? Dann kennen Sie bestimmt die vielen Vorzüge dieses Berufes: Nicht nur langweilige Büroarbeit und einen Haufen an administrativen Aufgaben, sondern auch die gesunde Abwechslung durch Kundenbesuche. Kein Tag gleicht dem Anderen. Sie wachsen an ständig wechselnden Aufgaben und Problemstellungen der Kunden.

Das Leben wäre so toll, … wenn da nicht diese Probleme wären…

  • Unnütz gefahrene Kilometer durch fehlende Planung

  • Ihre Zeit bleibt auf der Strecke

  • Weite Anfahrten für lediglich einen Termin

  • Doppelte Pflege der Daten (Ihr System und das des Innendienstes)

  • Fehlende oder falsche Informationen in Besuchsberichten durch manuelle Nacherfassung

Mit einer Tourenplanung im Außendienst nahtlos integriert ins CRM lösen Sie diese Problematik und können damit in vollem Umfang die Vorzüge Ihrer Arbeit genießen.

Mit einer Besuchsplanung managen Sie die einzelnen Vertriebseinsätze im Außendienst mit Datum, Uhrzeit und Ziel des Besuches. Durch die Anbindung an ein CRM-System haben Sie auch gleich alle relevanten Informationen des Kunden auf einen Blick und können diese bei Bedarf auch direkt vor Ort anpassen und erweitern.

L-mobile Mobiler Vertrieb Infothekbeitrag Tourenplanung im Aussendienst nahtlos integriert ins CRM-1

Die Planung Ihrer Einsätze kann durch eine optimierte Umkreissuche unterstützt werden. Sie haben einen Termin ganz weit oben im Norden, kommen aber aus dem Süden von Deutschland? Kein Problem. Mit einer Tourenplanung inklusive Umkreissuche sehen Sie alle Firmen in der Nähe Ihres Reiseziels auf nur einen Blick in einer übersichtlichen Kartenansicht. Und das in Eigenregie: Sie organisieren sich mit der Besuchsplanung selbst: Schneller, fehlerfreier und wertschöpfender!

Nutzen Sie den geplanten Termin oben im Norden um noch weitere Kunden im nahen Umkreis zu besuchen. Sei es um eine geplante Reparatur durchzuführen oder die Beziehung zum Kunden zu pflegen. Eine steigende Besuchshäufigkeit generiert in der Regel mehr Umsatz, Ihr Kunde fühlt sich gut aufgehoben und nebenbei festigen Sie Ihre Kundenbindung. Organisieren Sie Ihre Besuche und Sie werden sich viel Zeit und Geld sparen!

Neben der Tourenplanung im Außendienst sind strukturierte Besuchsberichte ebenfalls eine enorme Erleichterung für das gesamte Unternehmen: Kein mühseliges Zusammenschustern der Besuchsberichte im Nachgang. Denn meist folgt einem Kundentermin dem Nächsten. Der Mitarbeiter verliert den Zusammenhang und im schlechtesten Fall gehen Informationen verloren. Mit einer mobilen Besuchsplanung kann der Außendienstmitarbeiter den Bericht direkt vor Ort beim Kunden ausfüllen, unterschreiben lassen und abschließen. Der Innendienst kann zeitgleich alle Daten wieder bei sich am PC einsehen und durch die ERP-Anbindung stehen alle Daten wieder in Echtzeit im ERP-System zur Verfügung. Und das alles ohne manuelle Nacherfassung. Durch die direkte Eingabe beim Kunden muss sich ein Außendienstmitarbeiter keine Zeiten, Mengen oder andere Information merken. Das verringert die Fehlerquote der Eingaben um ein Vielfaches.

Vorteile einer Tourenplanung im Außendienst

  • Kostensparend

  • Wegeoptimiert

  • Außendienst kann sich selber einplanen

  • Zeit sparen

  • Produktiveres Arbeiten

  • Praktische Kalenderansicht

  • Potenziale ableiten aus Besuchsauswertung

  • Effizienterer Einsatz der Mitarbeiter

Von einer solchen Lösung profitiert das gesamten Unternehmen – wie erfahren sie hier.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne!


Flyer – L-mobile CRM

Flyer – L-mobile CRM

Mit L-mobile CRM haben Sie eine umfassende...

Download

Weiterbildung der Projektleitung bei L-mobile | Interview mit einem Teilnehmer

L-mobile Digitalisierte Produktion Infothekbeitrag Weiterbildung der Projektleitung bei L-mobile Interview mit einem Teilnehmer2

Herr Achim Meier-Kobe ist für die erfolgreiche Umsetzung einiger L-mobile Projekte, am Standort Bonn, verantwortlich. Er ist einer der Teilnehmer der Weiterbildung, welche L-mobile für seine Mitarbeiter anbietet.

In der 1-jährigen Weiterbildung der Projektleitung werden die Mitarbeiter von professionellen Coaches in mehreren Veranstaltungen theoretisch geschult und müssen im Anschluss eine Prüfung über diese Seminare ablegen. Bei dem Bestehen dieser Prüfung erhalten die Teilnehmer das PRINCE 2-Zertifikat. Jeder Projektleiter wird parallel zu den Seminaren zwei mittlere und ein großes Projekt abwickeln. Diese werden von Günter Löchner, dem Geschäftsführer der L-mobile, begleitet und abgenommen. Hinzu kommt außerdem ein Coaching der Projektleiter durch den Geschäftsführer Günter Löchner.

Bei der diesjährigen PRINCE 2 Prüfung haben über 90 % der Teilnehmer bestanden. Wobei die durchschnittliche Durchfallquote laut der Seminarleiterin bei 40 % liegt. Herr Meier-Kobe gehört zu den glücklichen 90 % und ist gerade mitten in der Weiterbildung zum „L-mobile project manager professional“. Welche Vorteile sich aus der Weiterbildung für die Teilnehmer ergeben, und wie das bei den Mitarbeitern ankommt zeigt das nachfolgende Interview mit Herr Meier-Kobe.

Was war Ihre Ambition an der Weiterbildung der Projektleitung teilzunehmen?

„Es war wohl die Ambition, die alle Teilnehmer hatten. Das eigene Wissen zu erweitern und auf diese Weise auch wertvoller für unser Unternehmen und unsere Kunden zu werden.
Ebenso habe ich den Wunsch nicht stehen zu bleiben, denn stehen bleiben bedeutet Rückstand und dies ist etwas, was sich niemand in dem heutigen Geschäftsumfeld erlauben darf.“

Welche Erwartungen hatten Sie an die Veranstaltungen?

Mich und somit auch L-mobile mit neuem Wissen, neuen Wegen und Inspirationen weiter voran zu bringen. Das ist die Voraussetzung, um alle unsere Projekte erfolgreich zu begleiten und es zu einem – für alle Beteiligten – guten Ende zu führen.“

Wurden Ihre Erwartungen an die verschiedenen Veranstaltungen erfüllt?

„Mehr als das. Nach der Weiterbildung und den grandiosen Ergebnissen dieser sehr schwierigen Prüfungen, sind alle Teilnehmer hoch motiviert dieses auch bei L-mobile zu implementieren und in den folgenden Projekten umzusetzen.“

Werden Ihnen die Inhalte der Lehrveranstaltungen bei Ihrer praktischen Arbeit helfen?

„Auf jeden Fall. Das Ziel ist ja, in Zukunft alle L-mobile Projekte nach dem PRINCE 2 Standard umzusetzen. Hierdurch haben alle Projektleiter der L-mobile bei jedem Projekt jegliche Informationen die benötigt werden, um es erfolgreich abzuschließen.

Des Weiteren sprechen nun alle Projektbeteiligten bei L-mobile die gleiche Sprache. Damit wird der Austausch von Informationen untereinander deutlich erleichtert.

Das nächste Ziel wird es sein, diese Projektsprache auch unseren Kunden zu vermitteln, beziehungsweise optimal mit unseren Kunden zu kommunizieren.“

Wie bewerten Sie die Möglichkeit, diese Weiterbildung machen zu können?

„Für die Möglichkeit der Teilnahme an der Weiterbildung bin ich sehr dankbar, denn nicht jeder Arbeitgeber investiert Zeit und Geld in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter.“

Denken Sie, dass die Weiterbildung Ihre Arbeit qualitativer gestalten wird?

„Die ersten Projekte werden sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig und umfangreicher ausfallen. Jedoch bin ich der Meinung, dass die Projekte zukünftig noch besser verlaufen werden, da wir mit den Schulungen bestens gerüstet sind. Wir werden dort mit Informationen versorgt, die für weitere Projekte im Sinne des Kunden äußerst hilfreich sind.

Im Projektgeschäft zählt nicht die Effizienz, sondern die Qualität. Diese bindet unsere Kunden langfristig an uns und wir erhalten bessere Referenzen.“

Nennen Sie Vorteile, welche sich Ihnen durch das Aneignen des theoretischen Wissens während der Weiterbildung ergeben?

  • Optimale und einheitliche Projektabwicklung nach dem PRINCE 2 Standard

  • Eine höhere rechtliche Sicherheit nach der Rechtsschulung

  • Bessere Softskills der Teilnehmer nach der Schulung speziell für Softskills

Durch dieses theoretische Wissen wird sich die Praxis deutlich einfacher gestalten, denn wir haben danach für fast alle Eventualitäten das richtige Rüstzeug.“

Welche Erfahrungen waren für Sie am Positivsten?

„Das Wichtigste bei einer Weiterbildung ist, dass die Teilnehmer immer die Unterstützung und Motivationvon allen Beteiligten erhalten, welche sie benötigen. Da dies bis jetzt bei der gesamten Weiterbildung so war und auch sicher weiterhin so bleiben wird, ist dies die positivste Erfahrung während der Weiterbildung der Projektleitung.“

Denken Sie, dass Ihnen das Erlernte auch außerhalb des Geschäftslebens weiterbringt?

„Jede im Beruf erworbene Erfahrung färbt natürlich auch in das Privatleben ab. Zwar sehen die Projekte im Privatleben anders aus als im Beruflichen, aber auch hier ergeben sich Überschneidungen. Von den bisherig abgehaltenen Veranstaltungen empfand ich persönlich die Rechtsschulung besonders wissenswert für den privaten Bereich.“

Was wird sich nach dem erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung voraussichtlich verändern oder sogar verbessern?

„Die Abläufe in allen Projekten, egal durch welche Business Unit durchgeführt, werden sich vereinheitlichen. Dies sehe ich als großen Vorteil an, da in einem Folgeprojekt oder bei einem Wechsel des Projektleitersalle wichtigen, den Projektablauf betreffende Informationen zur Verfügung stehen.

Des Weiteren wird es für unsere Geschäftsführung einfacher, sich einen Überblick über die laufenden Projekte zu verschaffen.“

Fühlen Sie sich als Mitarbeiter wertgeschätzt, da Ihnen diese Möglichkeit von L-mobile angeboten wird?

„Hierzu ist die Antwort ein eindeutiges JA! Aus meinen vorhergehenden Anstellungen weiß ich zu genau, dass diese Möglichkeit in vielen anderen Unternehmen nicht geboten wird. Fortbildungen wurden dort nicht als wichtig angesehen, da diese nur Zeit und Geld kosten. Der Begriff „Human Capital“ hat sich auch in der heutigen Zeit noch nicht bei allen Unternehmen zur Realität entwickelt.

Die L-mobile und deren Mitarbeiter habe ich anders kennen und schätzen gelernt. Bei L-mobile gibt es die kreative Freiheit, Fähigkeiten und Stärken individuell zu entwickeln.

Hinzu kommt, dass eine solche umfangreiche Weiterbildung der Projektleitung aus meiner Sicht eine Wertschätzung des Mitarbeiters darstellt.“

  • L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Infothekbeitrag L-mobile ist ein offizieller Partner von proALPHA

L-mobile ist ein offizieller Partner von proALPHA

L-mobile als neuer Partner von proALPHA kann nun noch schneller Kundenprojekte umsetzen

L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Infothekbeitrag L-mobile ist ein offizieller Partner von proALPHA 1

Auf der diesjährigen LogiMAT gab es einen entscheidenden Meilenstein für L-mobile, wie auch für den ERP-Anbieter proALPHA. Sie haben Ihre Partnerschaft nun genau definiert und die finale Vertragsunterzeichnung fand auf der internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss statt.

L-mobile und proALPHA haben schon seit vielen Monaten gemeinsam erfolgreiche Projekte rund um die Lagerlogistik auf die Beine gestellt. Durch die mobile Lösung von L-mobile können mit wenigen Klicks sichere Prozesse auf mobilen und stationären Geräten ausgeführt werden. Speziell für den Außendienst entwickelte L-mobile die Offline-Fähigkeit der Lösung, die noch mehr Flexibilität ermöglicht, da alle wichtigen Informationen und Belege auch ohne Datenverbindung zur Verfügung stehen. Diese Optimierung für den mobilen Einsatz in Kombination mit funktionellen Erweiterungen ist eine ideale Ergänzung zu den leistungsstarken ERP-Modulen von proALPHA.

Die L-mobile warehouse-Lösung ist eng mit dem proALPHA ERP verflochten, so dass immer die proALPHA eigenen Buchungsroutinen mit berücksichtigt werden.

L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Infothekbeitrag L-mobile ist ein offizieller Partner von proALPHA 2

„Wir sehen viele Synergieeffekte, von denen unsere Kunden profitieren werden. Die Zusammenarbeit mit L-mobile hat sich bereits in den vergangenen Monaten immer weiter intensiviert, zudem haben wir eine größere Anzahl weiterer anspruchsvoller Projekte in Aussicht – so ist es ein natürlicher Schritt, dieser Partnerschaft auch einen formalen Rahmen zu geben“

Andree StachowskiChief Sales Officer, proALPHA.

„Durch den Einsatz einer standardisierten Schnittstelle und einer tiefen Integration der L-mobile Lösungen wird in Zukunft vieles einfacher gehen. Die Kunden profitieren dann von noch schneller umgesetzten Projekten und einer leistungsstarken mobilen Komponente“, ergänzt Pascal Löchner, Business Unit Manager & Sales Manager bei L-mobile.

Die L-mobile Lösungen werden künftig über Standard-Schnittstellen auf Basis der Integrated Workbench (INWB) an proALPHA angebunden. Die Anbindung über diese Integrationsplattform ermöglicht nun eine deutlich einfachere Umsetzung von L-mobile Projekten.

L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Infothekbeitrag L-mobile ist ein offizieller Partner von proALPHA 3

Die Zusammenarbeit von L-mobile und proALPHA soll sich jedoch nicht nur auf den Bereich Logistik reduzieren. So ist für die Zukunft geplant, gemeinsam den Produktionsbereich mit den aufeinander abgestimmten Produkten zu unterstützen. L-mobile bietet innovative Lösungen, um das Thema Industrie 4.0 in mittelständischen Unternehmen effektiv umzusetzen.

Maschinendatenerfassung (MDE), Betriebsdatenerfassung (BDE), RFID und digitales Fertigungspapier (e-Label) sind nur einige der Möglichkeiten, mit denen L-mobile die Produktion in Verbindung mit proALPHA optimieren kann.

E-Mail Kontakt

Kontakt

Rufen Sie uns an!
Telefonkontakt anzeigen
Downloadcenter

Downloadcenter

Infothek

Infothek

Get your life L-mobilized

Get your life L-mobilized

Jobbörse

Jobbörse

On Demand Webcast

On Demand Webcast

Praxis-Info

Praxis-Info

Rufen Sie uns an – Wir helfen Ihnen gerne weiter!

+49 (0) 7193 93 12-1330

Rufen Sie mich an – Ich helfe Ihnen gerne weiter!

+49 (0) 7193 93 12-1330

L-mobile Christopher Kohl Telemarketing

Christopher Kohl
Telemarketing