Einlagerung | eine Funktion im Erweiterungsmodul L-mobile warehouse ready for NAV

Einlagerung in MS Dynamics NAV

Als Einlagerung wird der Vorgang bezeichnet, bei dem die zu lagernde Ware in das Lager verbracht wird. Im Gegensatz zu den früher eingesetzten Lagerfachkarten zur Dokumentation der Einlagerung, wird heutzutage der Lagerbestand durch eine Wareneingangsbuchung in einem EDV-System erhöht und anschließend per Einlagerungsbuchung eingelagert.

Microsoft Dynamics NAV bietet zwei Möglichkeiten der Einlagerung im Anschluss an den Wareneingang an. Zum einen ist es möglich, direkt aus einer Bestellung heraus eine Lagereinlagerung zu erstellen, zum anderen kann für Lagerorte in denen der Navision Beleg Wareneingang verwendet wird auch eine Einlagerung aus diesem Beleg erzeugt werden. Hierbei spricht man auch von einem zweistufigen Wareneingang bzw. Einlagerungsverfahren.

Erstellen einer Lagereinlagerung aus einem Einkaufsbeleg in NAV

Der Erstellung einer Lagereinlagerung aus einem Einkaufsbeleg in NAV heraus, geht zunächst eine in NAV erfasste Bestellung durch den Einkauf voraus. Aus der verknüpften Bestellung werden die Informationen zu den erwarteten Artikeln, wie Artikelnummer, Lagerplatzcode, bestellte Menge, etc. übernommen. Außerdem erscheint eine weitere Spalte auf dem Lagereinlagerungsbeleg nämlich die „Bewegungsmenge“. In der Praxis entspricht die Bewegungsmenge der tatsächlich gelieferten Menge.

Häufig wird der Lagereinlagerungsbeleg noch ohne Angabe der Bewegungsmenge direkt nach der Erstellung in MS Dynamics NAV ausgedruckt und an das Lagerpersonal weitergegeben. Nach der Ankunft und Einlagerung der Ware werden die Informationen über die gelieferten Artikel, welche zuvor auf dem ausgedruckten Beleg schriftlich festgehalten wurden, zu einem späteren Zeitpunkt an einem Desktoparbeitsplatz auf dem Lagereinlagerungsbeleg in Navision ergänzt oder korrigiert. Anschließend erfolgt die Buchung des Belegs im NAV ERP-System und die Lagereinlagerung wird archiviert und parallel die Bestellzeilen aktualisiert.

Erstellen einer Einlagerung in Verbindung mit einem Wareneingangsbeleg in NAV

Der Wareneingangsbeleg innerhalb der Einlagerung besteht in der Regel aus mehreren Bestellungen, die in einem Beleg in Navision zusammengefasst werden. Ähnlich zur „Lagereinlagerung“ werden auch bei der Einlagerung in Verbindung mit einem Wareneingangsbeleg alle Informationen zu den erwarteten Artikeln, wie Artikelnummer, Lagerplatzcode, bestellte Menge, etc. übernommen. Anschließend kann die Einlagerung für die Mitarbeiter als Papierliste gedruckt werden.

Nach erfolgter Einlagerung der Waren und der manuellen Übertragung der handschriftlichen Informationen der Lagermitarbeiter auf dem Einlagerungsbeleg in MS Dynamics NAV, können die Einlagerung im NAV ERP-System registriert und die Zeilen des Ursprungsbelegs dabei entsprechend aktualisiert werden.

Schwierigkeit der Einlagerung in MS Dynamics NAV

Die Problematik der Einlagerung in Microsoft Dynamics NAV liegt hauptsächlich in der Verwendung von Papierbelegen. Die hierdurch möglichen Fehlerrisiken durch Fehleintragungen und der zeitliche Versatz zwischen der Informationsaktualisierung auf den Papierbelegen sowie der letztendlichen Übertragung in das NAV ERP-System sorgen dafür, dass die Transparenz über die Bestände nicht zu jeder Zeit garantiert werden kann. Dies wiederum führt zu Inkonsistenzen im Informationsfluss und bringt einen erhöhten administrativen Aufwand mit sich. Ein weiteres Problem der Einlagerung in Microsoft Dynamics NAV ist der häufig auftretende Fall, dass Ware zwar auf einem Lagerplatz physisch verfügbar ist, jedoch noch nicht systemseitig gebucht wurde. Im Umkehrschluss ist das Buchen des Abgangs dieser Ware auf einen Fertigungsauftrag nicht möglich und es kommt zu einer Verzögerung sämtlicher nachfolgender Buchungen.

Der Einsatz einer digitalen Lagerlogistiklösung kann Abhilfe schaffen. Nicht nur kann direkt am Lagerflach der Bestand verbucht werden, auch das Fehlerrisiko wird mit L-mobile warehouse ready for NAV erheblich gesenkt und die medienbruchfreie und verzugslose Rückmeldung an MS Dynamics NAV sorgt für eine konsistente Bestandstransparenz.

1
2
L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik L-mobile ready for NAV Erweiterungsmodul Einlagerung mobile Oberfläche
1

Einstiegsmöglichkeiten

  • Artikelnummer
  • Lagerplätze
  • Lagerorte
  • Chargen- und Seriennummern
2

Anzeige aller relevanten Informationen zur gescannten Nummer, z.B. Lagerplatzinhalt

Einlagerung mit L-mobile warehouse ready for NAV

Mit dem Modul „Einlagerung NAV“ von L-mobile warehouse ready for NAV können Lagermitarbeiter alle offenen Belege vom Typ Lagereinlagerung oder Einlagerung aufrufen und die Ware an Ihrem Ziellagerplatz einlagern.

Die Informationen aus dem jeweiligen Herkunftsbeleg aus dem Navision ERP-System stehen den Mitarbeitern im Lager dabei in Echtzeit auf ihren mobilen Endgeräten (Handheld, mobiler Barcodescanner, PDA, Tablet, etc.) zur Verfügung.

Um die Einlagerung durchzuführen wählt der Mitarbeiter den entsprechenden Einlagerungsbeleg in der mobilen Lagerlogistikanwendung aus. Dabei kann er nach diversen Parametern filtern, um den richtigen Beleg auszuwählen.

Folgende Filterungen sind hierbei möglich:
• Bestell- bzw. Belegnummer
• Artikelnummer
• Zeige alle offenen Belege

Nach der Auswahl des richtigen Belegs erhält der Mitarbeiter alle Informationen zu dieser Sendung auf seinem mobilen Endgerät (Barcodescanner, Tablet, PDA) automatisch angezeigt. Der Lagerist erfasst durch Scannen eines Barcodes die Informationen, wie zum Beispiel die aktuell bewegte Menge sowie die jeweiligen Lagerplätze, auf welche die Ware eingelagert wurde, und übergibt die Informationen noch während der physischen Einlagerung direkt an das NAV-System.

Darüber hinaus hat er in der Funktion Freiplatzsuche NAV die Möglichkeit, sich direkt am mobilen Endgerät einen freien Lagerplatz anzeigen zu lassen, auf den er die Ware einlagern kann, sollte der vorgeschlagene Platz nicht verfügbar sein. Auch ein Splitten auf andere Plätze ist mit der mobilen Anwendung möglich.

Im Anschluss an die vollständige Durchführung des Einlagerungsprozesses bestätigt der Lagerist den Abschluss der Einlagerung NAV in L-mobile warehouse ready for NAV. Der Beleg verschwindet vom mobilen Endgerät und der Mitarbeiter kann sich der nächsten Einlagerung widmen.

Die gebuchten bzw. registrierten Einlagerungen werden entsprechend der NAV-Businesslogik weiterverarbeitet und die Informationen an die jeweiligen Ursprungsbelege zurückgemeldet.

Vorteile der L-mobile warehouse ready for NAV Einlagerung

Wegfall von Papierlisten bei der Einlagerung

Informationen medienbruchfrei und in Echtzeit verfügbar

Echtzeit-Rückmeldung von tatsächlich eingelagerten Mengen, Lagerplatzcode und ggf. Seriennummern oder Chargen an das Navision ERP-System

100 %ige Bestandstransparenz

Manuelle Nacherfassung in Navision entfällt

warehouse ready for NAV Referenzen

L-mobile Digitaliserte Lagerlogistik Dynamics NAV Referenzbericht MMC Hitachi Tool Engineering Europe GmbH
L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Dynamics NAV Referenzbericht falch GmbH
L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Dynamics NAV Referenzbericht Gustav Wolf GmbH &Co. KG
L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Dynamics NAV Referenzbericht Molkereigenossenschaft Hohenlohe-Franken eG
L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Dynamics NAV Referenzbericht ACE Stoßdämpfer GmbH
L-mobile Digitalisierte Lagerlogistik Dynamics NAV Referenzbericht GSD Remarketing GmbH & Co. KG

L-mobile Infothek

Unsere jahrelange Erfahrung aus über 1.000 erfolgreich umgesetzten Projekten, macht uns zum Experten auf dem Gebiet der mobilen Geschäftsprozessoptimierung. Gerne möchten wir unser Wissen mit Ihnen teilen: In der L-mobile Infothek finden Sie für jedes unserer Produkte eine Auswahl an Whitepapern, Artikeln, Checklisten, Studien, Referenzberichten und vieles mehr, strukturiert nach Themengebieten.

L-mobile Downloadcenter

Unsere Erfahrung aus über 17 Jahren im industriellen Umfeld, macht uns zu Experten auf dem Gebiet der mobilen Geschäftsprozessoptimierung. Gerne möchten wir unser Wissen mit Ihnen teilen: In unserem L-mobile Downloadcenter finden Sie für jedes unserer Produkte eine Auswahl an Whitepapern, Artikeln, Checklisten, Studien, Referenzberichten und vieles mehr, strukturiert nach Themengebieten.
L-mobile mobile Softwarelösung Referenzbericht L-mobile warehouse ready for NAV Molkereigenossenschaft Hohenlohe-Franken eG
L-mobile mobile Softwarelösungen Flyer L-mobile e-label
L-mobile mobile Softwarelösung Flyer L-mobile warehouse ready for NAV
L-mobile mobile Softwarelösung Referenzbericht L-mobile warehouse ready for NAV GSD Remarketing
Sie interessieren sich für weitere Dokumente? Hier geht es zur Übersichtsseite unseres L-mobile Downloadcenters.

L-mobile Praxis-Info

Der Markt für mobile Softwarelösungen verändert sich im Eiltempo. Verpassen Sie ab sofort keinen Entwicklungstrend und verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung gegenüber Ihrem Wettbewerb! Die L-mobile Praxis-Info berichtet über alle relevanten Themen, Trends und Features im Bereich der mobilen Geschäftsprozessoptimierung. Melden Sie sich für eines oder mehrere unserer Praxis-Infos Themen an und wir informieren Sie in regelmäßigen Abständen über den Fortschritt in der mobilen Softwarebranche für die Bereiche Lager & Logistik, Produktion, Kunden- und Vertriebsaußendienst und Projektmanagement.


Erhalten Sie hilfreiche Tipps aus der Praxis mit der L-mobile Praxis-Info. Welche Themen interessieren Sie?

L-mobile Sandra Port Team Lead Telemarketing
Sandra Port
Team Lead Telemarketing

Rufen Sie mich an – Ich helfe Ihnen gerne weiter!

+49 (0) 7193 93 12-2724

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies zur Verbesserung unseres Webinhaltes nutzen.

L-mobile Sandra Port Team Lead Telemarketing
Sandra Port
Team Lead Telemarketing
Mehr Funktionen


LiveZilla Live Chat Software